Organe der Tarifgemeinschaft deutscher Länder

Organe der TdL sind die Mitgliederversammlung, der aus drei Länderfinanzministern bestehende Vorstand und der Vorsitzende des Vorstandes als Verhandlungsführer der TdL.

Die Aufgaben der Mitgliederversammlung sind in der Satzung geregelt: Neben der Wahl der Vorstandsmitglieder und der Bildung von Ausschüssen und Kommissionen beschließt die Mitgliederversammlung vor allem über Maßnahmen zur Sicherung der Einheitlichkeit der Arbeitsbedingungen der Arbeitnehmer der Länder, insbesondere über den Abschluss und die Kündigung von Tarifverträgen und sonstigen Vereinbarungen.

Dem Vorstand obliegen alle Verbandsangelegenheiten, soweit sie nicht durch die Satzung der Mitgliederversammlung, dem Vorsitzenden des Vorstandes oder dem Geschäftsführer zugewiesen sind. Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern: dem Vorsitzenden des Vorstandes, Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (Niedersachsen), dem ersten Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden, Staatsminister der Finanzen Prof. Dr. Georg Unland (Sachsen) sowie dem zweiten Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden, Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen (Berlin).

Der Vorsitzende des Vorstandes vertritt die Tarifgemeinschaft nach außen, soweit es sich nicht um laufende Geschäfte handelt. Als Verhandlungsführer der Länder tritt der Vorsitzende des Vorstandes in Tarifverhandlungen den Spitzenvertretern der Gewerkschaften gegenüber.

Die Mitgliederversammlung hat verschiedene Ausschüsse und Kommissionen eingerichtet: zum Beispiel die Kommissionen für Fragen der Zusatzversorgung, für Lehrerfragen, für Satzungsangelegenheiten und für den Haushalt der TdL.